PEOPLE


HEILE WOHNWELT


Die Inhaber des britischen Einrichtungsunternehmens Neptune leben ihren beruflichen Traum – im südenglischen Wiltshire schufen sie sich ein Zuhause, das ihrer Firmenphilosophie genau entspricht und ganz nebenbei jeden Besucher von der Qualität ihrer Produkte überzeugt

Dass Emma und John Sims-Hilditch ihre eigene Ware lieben, wird auf den ersten Blick klar, wenn man ihr Haus betritt. Eine ganze Neptune-Welt tut sich dem Besucher des alten Cottage auf. Helle Farben, natürliche Materialien und schnörkellose, klassische Formen ergeben ein einladendes, harmonisches Ganzes – wie aus dem schönsten Einrichtungsbuch. „Damals, 1996, machte ich mit meinem Geschäftspartner Giles Redman die ersten Schritte in die Selbstständigkeit. Wir verkauften als einziges Produkt Hängematten. Mit denen hatten wir gute Erfolge und so haben wir zunächst langsam unser Outdoor-Sortiment erweitert. Im Grunde wussten wir damals noch nicht, wo die Reise hingehen wird. Den Firmennamen Neptune verdankt das Unternehmen einerseits unserer großen Liebe fürs Wasser – und es war ein Name, unter dem man alles verkaufen kann“, lacht John verschmitzt und lässt seinen Blick durch den offen gestalteten Wohnraum schweifen, der neben dem Kaminofen ausschließlich Möbel und Accessoires aus der eigenen Kollektion beherbergt.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Living Ausgabe